Förderung von Querschnittstechnologien

Das BAFA Förderprogramm von Querschnittstechnologien unterstützt Unternehmen mit einem Förderbetrag von bis zu 150.000€ pro Standort bei der Investition in Energieeffizienzmaßnahmen. Dieses Programm wird bis Ende 2019 fortgeführt. Bisher sind weit mehr als 10.000 Förderanträge eingegangen, was für eine hohe Akzeptanz des Programmes spricht.

 

Gefördert werden investive Energieeffizienzmaßnahmen (für Modernisierungen oder Neuinvestitionen) bei denen hocheffiziente Querschnittstechnologien eingesetzt werden. Der BAFA Zuschuss wird in zwei unterschiedliche Verfahren gegliedert:

-> In Einzelmaßnahmen und 

-> der Optimierung technischer Systeme.

 

Zu beachten ist, dass vor der Antragsstellung auf Förderung noch nicht mit den Maßnahmen begonnen wurde. Als Vorhabensbeginn gilt der rechtsgültige Abschluss eines der Ausführung zuzurechnenden Lieferungs- oder Leistungsvertrages, einschließlich eines Contracting- oder Bürgschaftsvertrages. Planungsleistungen dürfen vor Antragstellung erbracht werden. Für den Zeitpunkt der Antragstellung ist das Datum des Antragseingangs beim BAFA relevant.

 

BAFA Zuschuss: Einzelmaßnahmen

Bei diesem Verfahren wird der Ersatz und die Neuanschaffung von einzelnen Anlagen bzw. Anlagenteilen mit einer Mindestinvestition von 2.000€ gefördert. Pro Standort können Unternehmen einen maximalen Investitionszuschuss von 30.000€ beantragen. Unter den förderfähigen Einzelmaßnahmen zählen folgende Querschnittstechnologien:

 

a) Elektrische Pumpen und Antriebssysteme

b) Pumpen für industrielle und gewerbliche Anwendung (ausgenommen Heizkreise zur Heiz- und Warmwasserversorgung von Gebäuden)

c) Ventilatoren in lufttechnischen sowie Anlagen zur Wärmerückgewinnung in raumlufttechnischen Anlagen

d) Drucklufterzeuger sowie Anlagen zur Wärmerückgewinnung in Drucklufterzeugungsanlagen

e) Wärmerückgewinnungs- bzw. Abwärmenutzungsanlagen in Prozessen innerhalb des Unternehmens

f) Dämmung von industriellen Anlagen bzw. Anlagenteilen

 

Da die genannten Querschnittstechnologien nur gefördert werden, wenn es sich um hocheffiziente Technologien handelt, erfolgt die Beurteilung der Förderfähigkeit anhand definierte technische Effizienzkriterien.  So müssen z.B. neue Elektromotoren, die eine Nennausgangsleistung von 0,75 kW bis 375 kW haben, die Effizienzklasse IE4 haben. Ein Nachweis erfolgt über das Produktdatenblatt des Herstellers.

 

BAFA zuschuss: optimierung Technischer Systeme

Eine weitere Fördervariante stellt die systemische Optimierung dar. Hier muss mindestens eine Querschnittstechnologie erneuert oder ersetzt werden und das Netto-Investitionsvolumen bei mindestens 20.000 Euro liegen. Vor Beginn dieser Maßnahmen muss eine detaillierte Energieberatung erfolgen, die beispielsweise durch die KfW-Bank oder die jeweilige Landesbank bezuschusst wird.

 

Bei diesem Verfahren wird der Ersatz und die Neuanschaffung von hocheffizienten Querschnittstechnologien sowie der technischen Systeme auf der Grundlage eines unternehmensindividuellen Energieeinsparkonzeptes bezuschusst. Das Mindestinvestitionvolumen beträgt 20.000€ und einem maximalen Investitionszuschuss von 150.000€ pro Standort.

 

Das Energieeinsparkonzept muss von einem zugelassenen Energieberater erstellt werden. Sofern das Unternehmen nach einem Energiemanagementsystem gemäß DIN ISO 50001 zertifiziert ist, kann das Einsparkonzept unternehmensintern erstellt werden.

 

Energieberatung und Einsparkonzept - Aus einer Hand

Sofern Ihr Unternehmen eine Energieberatung gemäß dem Förderprogramm Energieberatung im Mittelstand des BAFA durchgeführt hat oder durchführen lassen möchte, können die Ergebnisse aus dieser Beratung für das Energieeinsparkonzept verwendet werden. Dadurch können die Kosten für die Erstellung des Energiekonzeptes auf ein Minimum begrenzt werden. Eine detaillierte Energieberatung ist i.d.R ohnehin notwendig, da die Förderfähigkeit nur erreicht wird, wenn mindestens eine Energieeinsparung von 25 % gegenüber dem IST-Zustand des jeweiligen technischen Systems erzielt und nachgewiesen wird.

 

Welche Inhalte eine geförderte Energieberatung hat und wie ich Sie dabei unterstützen kann, erfahren sie unter .... oder kontaktieren Sie mich gleich. Ich erläutere Ihnen die Beratungsdienstleistung im Detail und erstellen für Sie ein unverbindliches Angebot unter Berücksichtigung möglichen Zuschüsse.