Förderprogramme für Unternehmen

Durch staatliche Zuschüsse wird die Förderung der Energieeffizienz in Unternehmen vorangetrieben. Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Förderprogramme, die unterschiedliche Förderschwerpunkte verfolgen und Rahmenbedingungen festlegen. Daher ist es erforderlich welche Förderprogramme und Finanzhilfen Sie in Anspruch nehmen können. Hierfür müssen folgende Punkte geklärt werden:

  • Fördergebiet
  • Größe des Unternehmens
  • Branche des Unternehmens
  • Förderart (Zuschuss und/oder Darlehen)
  • Fördergeber (Bund, Land, EU)
  • Förderbereich (Beratung und/oder betriebliche Investition)

Sind diese Punkte geklärt, kann eine erste Wahl der Förderprogramme getroffen werden.

 

Für viele Förderprogramme benötigen Sie einen, in der Energieeffizienz-Expertenliste, gelisteten Sachverständigen, der Ihnen z.B. ein Energiekonzept und die entsprechende Einsparung bestätigt. Als gelisteter Energieeffizienzexperte für die wichtigsten Förderprogramme bin ich berechtigt, Sie bei der Antragsstellung zu unterstützen, entsprechende Energiekonzepte zu erstellen und diese für den Verwendungsnachweis zu bestätigen.

Ihr Berater

Dr. Henning Hahn

 

Sie haben Fragen zu den Fördermöglichkeiten für Ihr Unternehmen? Kontaktieren Sie mich und ich melde mich umgehend bei Ihnen. Vielen Dank!


Aufgrund der Vielzahl von unterschiedlichen Förderprogrammen zur Förderung vonEnergieeffizienzmaßnahmen in Unternehmen, können nicht alle im Detail erläutert werden. Eine Auswahl der wichtigsten Programme für kleine, mittlere und große Unternehmen wird in der nachfolgenden Auflistung aufgezeigt und erläutert.


BAFA Förderungen

Die BAFA unterstützt Unternehmen zur energetischen Sanierung und für Energieeffizienzmaßnahmen mit zahlreichen Förderprogrammen. Je nachdem, welche Maßnahmen Sie geplant haben bzw. umsetzen möchten, gibt es unterschiedliche Programme und Fördervoraussetzungen.

 



KfW-Förderungen

Die KfW fördert Energieeffizienzmaßnahmen und erneuerbare Energien, sowohl für Privatpersonen als auch für Unternehmen. Neben zinsgünstigen Darlehen kann zusätzlich ein Tilgungszuschuss beantragt werden. Besonders interessant ist dies für Vorhaben mit Abwärmenutzung, bei denen Unternehmen einen Tilgungszuschuss von bis zu 40 % erhalten können.